Profil

Verband
• Ziele
• Aufgaben
• Organisation

Der Wirtschaftsverband Kernbrennstoff-Kreislauf und Kerntechnik e.V. (WKK) hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder. Der Verband wurde 1976 in Frankfurt am Main gegründet.

Mitglied werden können deutsche und internationale Unternehmen und Organisationen, die auf dem Gebiet des Kernbrennstoff-Kreislaufes und generell der Kerntechnik arbeiten und die Ziele des Verbands unterstützen wollen.

Konkret gehören dem Verband Unternehmen an, die auf dem Gebiet der Ver- und Entsorgung von Kernkraftwerken sowie generell in der kerntechnischen Industrie tätig sind. Diese sind im Wesentlichen dem Maschinen- und Anlagenbau sowie der Verfahrenstechnik und dem Transportgewerbe zuzurechnen. Zu unseren Mitgliedsunternehmen gehören auch deutsche Töchter internationaler Konzerne. Deutlich über 90 % aller in Deutschland in der Kerntechnikbranche tätigen Unternehmen sind im WKK organisiert.

Wie unsere Mitgliedsunternehmen ist auch der Verband im nationalen und im internationalen Bereich im Rahmen seiner Aufgabenstellung tätig.
Bei Interesse an einer Mitgliedschaft und Mitarbeit im WKK würden wir uns freuen Ihnen weitere Informationen geben zu können. Bitte sprechen Sie die Geschäftsstelle direkt an.

Home | Sitemap | Kontakt | Impressum